KO KOKOTT - Zeitreise

Liebeslieder in einer Sommernacht

KO Kokott - Zeitreise

Mit einem ganz besonderen Bonbon startete am 10. Juni die Kultur-Saison 2022 im Schlosspark Neuhausen. Wir konnten einen Künstler präsentieren, der seit Jahrzehnten mit feinster handgemachter Musik sein Publikum begeistert: Jörg KO Kokott. Er selbst bezeichnet sich als „Liedhaber“, wobei in seinen Programmen der begeisterte Liebhaber von Musik für das Publikum deutlicher nicht sein kann.Seit nunmehr 58 Jahren spielt KO Kokott Gitarre. 2022 steht er 50 Jahre auf der Bühne. Ein halbes Jahrhundert Musik, die direkt aus der Seele zu fließen scheint. ZEITREISE ist sein 84. Programm. Anlass genug, zurückzublicken. Und nach vorn in die nächsten Jahre. Was auf einer kleinen Wandervogelgitarre aus den 1920er Jahren begann, ist seit über 40 Jahren Beruf und Berufung, der KO auch in seinem 50. Bühnenjahr leidenschaftlich nachgeht. Geprägt und früh beeinflusst hat ihn schon als Kind der Kontakt zu den Sängern des Leipziger Thomanerchors. So schien sein Weg vorgezeichnet. 1978 war er Mitbegründer der legendären Folkband „Wacholder“, die in der DDR ebenso ausgezeichnet wurde als auch mit politisch begründeten Auftrittsverboten zu kämpfen hatte. Später musizierte er als Solist und mit befreundeten Musikern und stand mit zahlreichen, auch berühmten Musikern, gemeinsam auf der Bühne: Hannes Wader, Konstantin Wecker, Klaus Doldinger, Eric Bogle, Dick Gaughan, der Sands Family, um nur einige zu nennen. Konzerte gab er in zahlreichen Ländern Europas und den USA.

Und nun Neuhausen!

Ein Sommerabend voller musikalischer Leidenschaft

Ein ganz besonderes Bonbon wurde dem Publikum für den Start der Kultursaison 2022 im Schlosspark Neuhausen versprochen. Geboten wurde feinste Schokolade!

KO Kokott hat mit seinem aktuellen Programm ZEITREISE die Zuhörer teilhaben lassen an seiner musikalischen Leidenschaft und auf eine wunderbare Weise mit seinem virtuosen Gitarrenspiel, den manchmal nachdenklich und im nächsten Moment freudig stimmenden Liedtexten sowie seiner ausdrucksstarken Stimme Herz und Seele berührt. Eingebettet wurde dies in amüsante Anekdoten aus seinem bewegten Künstlerleben, die dem Ganzen eine feine heitere Note gaben. Und nicht zuletzt sorgte das stimmungsvolle Ambiente des Terrains rund um den Hexenberg dafür, dass sich Künstler und Zuhörer äußerst wohlfühlten und diesem Abend das Prädikat „Wertvoll“ verliehen.

Und wenn KO Kokott-Fans selbst aus Thüringen für dieses Konzert anreisen und dies unterstreichen, dann dürfen wohl alle am Gelingen des Abends Beteiligten das als einen Abend der Extraklasse für sich verbuchen.

Danke KO! Danke den fleißigen Hexenbergern für die geniale Vorbereitung und Rahmengestaltung!

Ich bin so stolz darauf, dass ihr Neuhausen ein weiteres feines Kulturevent geboten habt!



Uta Krause

Vorsitzende Hexenberg Neuhausen e.V.